Kindergarten / Schule

Lernen braucht Gleichgewicht - Gleichgewichtsübungen machen schlau und kompetent. Evolutionspädagogik

Entwicklungstraining im Kindergarten

Im Bewegungsraum wird ein Evopäd®-Trainingsparcours aufgebaut. An sieben Stationen können die Kinder Gleichgewicht und Körperkoordination erfahren.

An den Bewegungsübungen zeigt sich, wo emotionelles und körperliches Ungleichgewicht vorhanden ist. Der Trainingsparcours bietet den Kindern gleichzeitig die Möglichkeit, die blockierten Bewegungsabläufe auflösen.

Der Evopäd®-Trainingsparcours hilft den Kindern in ihr körperliches und emotionelles Gleichgewicht zu kommen und somit ihre Verhaltensmöglichkeiten zu erweitern.

Die Erfahrungen sind vielfältig, zum Beispiel lernen die Kinder mit ihrer Kraft positiv umzugehen, ihre emotionale Wahrnehmung wird verbessert, das Vertrauen in sich selbst wird gestärkt, etc.

Evolutionspädagogisches Vorschultraining

Lernen, Gehirnentwicklung und Körpergleichgewicht sind eng miteinander verknüpft.

Bei diesem fünfteiligen, aufeinander aufbauenden Entwicklungstraining haben die Kinder die Möglichkeit, ihr Körpergleichgewicht und ihre Körperkoordination auf den verschiedensten Entwicklungsstufen zu stärken.

Die Bewegungsübungen bewirken, dass neue Vernetzungen im Gehirn gebildet oder vorhandene gestärkt werden. Dies wirkt sich äußerst positiv auf alles aus, was mit Lernen zu tun hat.

Spielerisch wird die Lernkompetenz gesteigert und grundlegende Voraussetzungen für einen positiven Schulstart werden gesetzt – ohne Leistungsdruck und Misserfolg.

Gefördert werden unter anderem die folgenden Bereiche:

  • Vernetzung beider Gehirnhälften
  • Freie Orientierung im dreidimensionalen Raum
  • Augen-Hand-Koordination
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Stärkung des Selbstwertes
  • Gruppensicherheit

Evolutionspädagogisches Training an Schulen

Die neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung belegen, dass Lernprobleme und Verhaltensschwierigkeiten vielfach aus unzureichenden Vernetzungen im Gehirn resultieren und ein direkter Zusammenhang zwischen Bewegung und Gehirnentwicklung besteht.

In speziellen Turndoppelstunden trainieren die Schülerinnen und Schüler Körpergleichgewicht und Körperkoordination. Das abwechslungsreiche Programm umfasst evolutionspädagogischen Bewegungsübungen, sowie Geschicklichkeits- und Reaktionsübungen.

Gefördert werden unter anderem die folgenden Bereiche:

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Vernetzung beider Gehirnhälften
  • Denk- und Lernvermögen
  • Leserliches Schriftbild
  • Sprachliche Sicherheit
  • Gruppensicherheit

Buchempfehlungen

Spielmaterialempfehlung

Crossboule Bälle: Ideal für jüngere Kinder, um Fangen und Werfen zu trainieren.

Hasch mich! Mit diesem Spiel wird Konzentrationsfähigkeit und Schnelligkeit trainiert.